NähCram

NähCram Logo

Overlocknaht verriegeln

Hallo Ihr Lieben!

Heute zeige ich euch anhand ein paar Bilder, wie man bei einer Overlock die Naht verriegelt.

Dies geht nicht so einfach wie bei einer Nähmaschine mit vor und zurück nähen, aber es ist auch nicht kompliziert und schnell gemacht.

Verriegeln müsst ihr, wenn eure Naht im “Nichts” verläuft. Wenn ihr also eine Overlocknaht macht und ihr wisst, dass diese Nat von einer weiteren Overlocknaht gekreuzt wird, müsst ihr nicht verriegeln.

Wenn ihr aber nur beispielsweise eine gerade Strecke näht, müsst ihr am Anfang und am Ende verriegeln, da die Naht sonst wieder aufgeht. Und das wäre ja wirklich ärgerlich.

Ihr nehmt euren Stoff und beginnt ganz normal mit nähen. Ihr näht ca. 1-2cm, hebt dann den Nähfuß, lasst die Nadeln im Stoff und zieht die Schlange nach vorne. Diese wird dann auf die rechte Seite des Stoffes gezogen. Der Nähfuß wird wieder nach unten gemacht und es wird ganz normal bis zum Ende weiter genäht. (Genau bis zum Ende des Stoffes, also genau an die Kante)

Verriegeln1 Verriegeln2 Verriegeln3 Verriegeln4 Verriegeln5 Verriegeln6

Nun hebt ihr den Nähfuß wieder an, die Nadeln sind nicht im Stoff, sondern an höchster Position. Dann dreht ihr den Stoff und zieht das hintere Ende nach vorne.

Verriegeln7

Als nächstes näht ihr auf eurer bereits vorhandenen Naht nochmals 2-3cm. Achtet aber darauf, dass ihr dieses mal den Stoff nicht abschneidet. Wenn es bei eurer Overlock möglich ist, kippt das Messer einfach weg.

Verriegeln8 Verriegeln9 Verriegeln10

Eure Naht sieht nun so aus:

Verriegelnfertig

Eure Carmen