NähCram

NähCram Logo

Spannungsräder Overlock - wo muss der Faden durch?

Hallo Ihr Lieben!

Ihr kämpft mit einer guten Naht bei eurer Overlock? Die Fadenspannung passt einfach nicht? Ihr lest ständig, das die Fäden nicht richtig zwischen den Spannungsrädern liegen? Aber ihr glaubt sie liegen richtig? Und ihr seit an dem Punkt angekommen, an dem ihr alles an die Wand schmeißen wollt?

Mir erging es genauso, als ich meine Overlock Singer 14SH754 neu hatte. Ich war fast am verzweifeln, da es einfach nicht geklapt hatte. Ich kann euch nicht sagen, wie oft ich neu eingefädelt habe.

Irgendwann habe ich mir dann die Spannungsräder richtig angeschaut. Ich habe mit einer guten Taschenlampe geleuchtet und habe gemerkt, das der Faden wirklich falsch liegt.

Also nochmal durchatmen, ein Stück Schokolade essen und weiter gehts.

Dann habe ich euch hier mal ein genaue Bild, wo die Fäden genau liegen müssen und wo nicht.

Der rote Strich ist der richtige, hier muss der Faden durch. Der gelbe Strich zeigt die FALSCHE Seite!

Fadenspannung

Am besten bekommt ihr die Fäden richtig zwischen die Spannungsscheiben, wenn ihr den Faden oberhalb und unterhalb der Spannungsräder in die Hand nehmt, straff zieht und den Faden so dann zwischen die Scheiben zieht. Am besten geht es, wenn die Spannungsräder auf 0 stehen.

Wenn ihr nun die Fadenspannung verändert und unterhalb des Rades am Faden zieht, müsst ihr einen kleinen Widerstand spüren. Dann liegt der Faden richtig!

Ich hoffe ich konnte euch helfen!

Viel Spaß nun mit eurer Overlock!

Eure Carmen